Logo Haie

Startseite

Bücher


Haie


Haie A
Haie B
Haie C
Haie D
Haie E
Haie F
Haie G
Haie H
Haie I
Haie J
Haie K
Haie L
Haie M
Haie N
Haie O
Haie P
Haie Q
Haie R
Haie S
Haie T
Haie U
Haie V
Haie W
Haie X
Haie Y
Haie Z

Bartel-Hundshai

Informationen zur Haiart

Steckbrief

Foto der Haiart Allgemeines:
Der Bartel-Hundshai, besser bekannt als Smiths Schlankhai oder Bartel-Glatthai, gehört zu der Familie der Schlankhaie und bilden dort die einzige Art. Für Menschen ist dieser Hai ungefährlich.

Lateinischer Name:
Leptocharias smithii

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Bartel-Hundshaie kommen auf dem Kontinentalsockel vor und leben dort im Osten des Atlantiks. Sie kommen in Küstennähe vor, vor Mauretanien bis nach Angola. Die Haie schwimmen in 10 bis 75 Metern Tiefe und leben bevorzugt auf schlammigen Böden.

Aussehen:
Der Bartel-Hundshai wird zwischen 50 bis höchstens 80 cm groß. Der Körper ist hellgrau bis graubraun gefärbt. Der Bauch ist immer heller gefärbt als der Rest des Körpers. Die erste Rückenflosse ist größer als die zweite Rückenflosse. Das Maul ist sehr lang. Vor den Nasenlöchern sind Barteln vorhanden. Männchen haben, anders als Weibchen, sehr lange Vorderzähne.

Lebensweise:
Beute sind vor allem Krebstiere, die auf dem Meeresgrund leben. Auch einige Fischarten werden von dem Bartel-Hundshai gejagt, wie etwa Sardinen, Sardellen und Schleimfische. Kraken und Schwämme können ebenfalls als Nahrung dienen. Bartel-Hundshaie gebären ihren Nachwuchs lebend, sie sind also vivipar. Das Weibchen ist ca. vier Monate trächtig und bringt danach pro Wurf höchstens zehn Junghaie zur Welt. Sind die Haie 60 cm lang gewachsen, sind sie geschlechtsreif.


Themenrelevantes


Ein Lexikon über Wale und Delfine
Das große Lexikon über Fische A bis Z
Alle Quallen - Infos und Aussehen der Arten

Aquarium Fische Haltung, Tipps und Tricks zur Aquaristik
(c) 2013 by haiarten.com Hinweise Impressum