Logo Haie

Startseite

Bücher


Haie


Haie A
Haie B
Haie C
Haie D
Haie E
Haie F
Haie G
Haie H
Haie I
Haie J
Haie K
Haie L
Haie M
Haie N
Haie O
Haie P
Haie Q
Haie R
Haie S
Haie T
Haie U
Haie V
Haie W
Haie X
Haie Y
Haie Z

Kurzflossen-Mako

Informationen zur Haiart

Steckbrief

Foto der Haiart Allgemeines:
Der Kurzflossen-Mako (Isurus oxyrinchus) gehört zur Familie der Makrelenhaie (Lamnidae) und ist möglicherweise für den Menschen gefährlich. Er ist vom Aussehen den Heringshai sehr ähnlich.

Lateinischer Name:
Isurus oxyrinchus

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Man findet ihn in allen Ozeanen in wärmeren Gewässern nicht unter 16°C Wassertemperatur. Egal, ob der westliche Atlantik, östliche Atlantik, das mittelmeer Mittelmeer, der Indische Ozean, das Rote Meer, der West- und Ostpazifik, überall gibt es Gegende, in welchen man ihn sichten kann.

Aussehen:
Der Kurzflossen-Mako ist ein sehr großer Hai, der bis zu 3,9 m lang werden kann (normalerweise etwa 1,8bis 2,5 m) Dieser Hai ist zudem ein richtiges Schwergewicht, welches etwa bis zu einer halben Tonne wiegen kann. Die Färbund dieses Hais wirkt metallisch. Sie ist an der Oberseite blau und weiss auf der Unterseite. An seiner Schnauze und am Maul hat er ebenfalls weiße Bereiche. Seine Brustflossen sind relativ klein, weshalb er auch seinen Namen Kurzflossen-Mako trägt. Sein Körper mit einer spitzen Schnauze wirkt spindelförmig.

Lebensweise:
Man sieht den Kurzflossen-Mako oft an der Oberfläche. In einer Tiefe von bis zu 150 Metern fühlt er sich wohl. Er gehört zu den schnellsten aller Haiarten. Er neigt vom Verhalten dazu, Warmwasserströmungen Richtung der Pole zu folgen. Zu seinem Nahrungsspektrum gehören neben Schwertfischen, Thunfischen und Makrelen auch andere Haiarten.

Fortpflanzung:
Der Kurzflossen-Mako ist eine lebendgebärende Haiart ohne Dottersack-Plazenta. Die männlichen Haie erreichen ihre Geschlechtsreife ab einer Länge von etwa 195 cm (Weibchen 280 cm). Die Wurfgröße besteht aus ca. acht bis 16 Junghaien, die nach der Geburt eine Länge von etwa 70 cm aufweisen. Die Geburt der Junghaie findet im freien Wasser statt.


Themenrelevantes


Ein Lexikon über Wale und Delfine
Das große Lexikon über Fische A bis Z
Alle Quallen - Infos und Aussehen der Arten

Aquarium Fische Haltung, Tipps und Tricks zur Aquaristik
(c) 2013 by haiarten.com Hinweise Impressum