Logo Haie

Startseite

Bücher


Haie


Haie A
Haie B
Haie C
Haie D
Haie E
Haie F
Haie G
Haie H
Haie I
Haie J
Haie K
Haie L
Haie M
Haie N
Haie O
Haie P
Haie Q
Haie R
Haie S
Haie T
Haie U
Haie V
Haie W
Haie X
Haie Y
Haie Z

Seidenhai

Informationen zur Haiart

Steckbrief

Foto der Haiart Allgemeines:
Der Seidenhai gehört zur Familie der Requiemhaie. Er ist sehr aggressiv und deshalb auch gefährlich für den Menschen. Es kommt aber nicht oft zu Angriffen, da an den Küsten nur jüngere Seidenhaie leben, die noch ungefährlich sind. Seidenhaie sind noch nicht gefährdet. Da sie aber erst spät ihre Geschlechtsreife erhalten und sie vorher schon von Fischern als Beifang gefischt werden, geht die Reproduktion nur sehr langsam voran.

Lateinischer Name:
Carcharhinus falciformis

Verbreitungsgebiet/Lebensraum:
Das Verbreitungsgebiet der Seidenhaie liegt vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten. Im Indischen Ozean findet man sie von Madagaskar bis nach Australien. Im Atlantik sind sie von Spanien bis nach Brasilien verbreitet. Auch wenn Seidenhaie am Kontinentalschelf leben, schwimmen sie auch auf offenen Gewässern. Junghaie bevorzugen Küstennähe. Seidenhaie schwimmen in Tiefen von bis zu 500 Metern.

Aussehen:
Seidenhaie werden 3 bis 3,5 Meter groß und zwischen 250 und 350 kg schwer. Seinen Namen hat der Seidenhai durch seine Haut, die wegen der Schuppen seidig wirkt. Sein Körper ist lang und eher schlank. Die Schnauze ist lang und spitz. Oberhalb des Körpers ist der Seidenhai dunkelgrau bis grau gefärbt. Der Bauch sowie die Seiten sind heller gefärbt. Die erste Rückenflosse ist lang und liegt in der Mitte des Rückens. Die zweite Rückenflosse ist im Gegensatz zur Ersten relativ klein und liegt oberhalb am Ansatz der Analflosse. Vor den Brustflossen liegen fünf Kiemenspalten. Das Maul besitzt mehrere Zahnreihen.

Lebensweise:
Seidenhaie bilden größere Schulen und leben grundsätzlich in wärmeren Gewässern. Seidenhaie sind schnelle Schwimmer und bleiben auch während der Jagd in Gruppen. Sie jagen häufig in Riffnähe. Die Gruppen bestehen aus beiden Geschlechtern, wobei Junghaie und ausgewachsene Haie je in eigenen Gruppen zu finden sind. Es wurden jedoch schon Gruppen gesichtet, wo jeweils nur ein Geschlecht vertreten war. Junghaie leben zu ihrer Sicherheit in Küstennähe, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Als Nahrung dienen Knochenfische, Kraken und Krebstiere. Seidenhaie werden sehr spät geschlechtsreif. Erst wenn sie etwa 2, 2 Meter lang sind und etwa 10 Jahre können sie sich fortpflanzen. Die Paarungen erfolgen im Normalfall im Frühjahr. Die Weibchen sind lebendgebärend, die Embryonen leben im Mutterleib in einer Dottersack-Plazenta. Nach einer Tragzeit von etwa 12 Monaten, werden zwischen 6 und 10 Junghaie geboren, die bis zu 80 cm groß sind. Nach der Geburt wendet sich die Mutter von ihren Jungen ab, weshalb sie schon zu Beginn auf sich allein gestellt sind. Seidenhaie können bis zu 25 Jahre alt werden.


Themenrelevantes


Ein Lexikon über Wale und Delfine
Das große Lexikon über Fische A bis Z
Alle Quallen - Infos und Aussehen der Arten

Aquarium Fische Haltung, Tipps und Tricks zur Aquaristik
(c) 2013 by haiarten.com Hinweise Impressum